Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry - Rachel Joyce

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

von Rachel Joyce

  • Veröffentlichungsdatum: 2012-05-16
  • Genre: Belletristik und Literatur
Bewertung: 4
4
Von 370 Bewertungen

Beschreibung

EIGENTLICH WOLLTE ER NUR ZUM BRIEFKASTEN. DANN GEHT HAROLD FRY 1000 KILOMETER ZU FUSS.
Rachel Joyce' unvergesslicher Selbstfindungs-Roman über eine ungewöhnliche Pilgerreise hat die ganze Welt erobert.

»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.«

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

Der preisgekrönte Roman von Rachel Joyce über Geheimnisse und lebensverändernde Momente, Tapferkeit und Betrug, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

Bewertungen

  • Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    5
    von kinotoni
    Dieses Buch hat mich zutiefst berührt, oft überrascht, vor allem aber mit den Widrigkeiten des Lebens versöhnt. Es macht mir Mut für meinen Weg, lässt mich schwere Dinge leichter tragen und ist ein kraftvolles Plädoyer für die Freundschaft und die Liebe. Egal wer Sie sind, Sie sollten es unbedingt lesen!
  • Zäh

    2
    von FantasticFlo
    Die Geschichte zieht sich sehr hin und ist auch nicht allzu spannend Geschrieben. Ich habe mittedrin mit dem Lesen aufgehört...
  • Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

    5
    von JudyFu47
    Eine schöne und etwas traurige Geschichte, sehr unterhaltsam. Hat Spaß gemacht Harold auf seiner Reise immer näher zu kommen.
  • Berührend

    5
    von Trekfan12
    Ein unglaublich bewegendes Buch mit einem unerwarteten Ausgang. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Es zeigt Seite für Seite und (Pilger)Tag für Tag mehr, wie Harold ( und auch Maureen) sich mit ihrem gemeinsamen Leben und Schicksal auseinandersetzen...und mehr als einmal kamen mir die Tränen... Ich kann dieses Buch nur empfehlen!
  • Wundervoll

    5
    von Reflektionen
    Ein Buch voller Trauer und tiefer Liebe. Selten, dass ich beim Lesen eines Buches weinen muss ... aber dieses Buch hat mich tief berührt.
  • Unheimlich bewegend

    5
    von Micpongo
    Sie sollten es nicht nur mit lesen, sondern auch mal mit dem Pilgern, oder einfach nur einsamen wandern probieren, dann würden sie feststellen, das dies ein Buch aus dem Leben heraus geschrieben ist. Die Welt wäre eine Besserr, mit mehr dieser Literatur und mit mehr solcher Leute wie Harold Fry!
  • Eine Geschichte der leisen Töne

    5
    von Joh Fri
    Eine wunderbare Erzählung vom Finden zu sich selbst, vom Aufarbeiten und von Vergebung. In den leisen Tönen und dem einfühlsamen Schildern einfach fesselnd. Sehr bewegend!
  • Ein unglaublich starkes Buch!

    5
    von Neu-Münchner
    Ich kann mich meinen Vorrezensenten nur anschließen! Das Buch hat mich tief berührt, und ich konnte mit dem Lesen kaum noch aufhören. Ich war traurig, als ich am Ende des Buches angelangt war. Man muß offensichtlich nicht den Jacobsweg gehen, der heute so in Mode ist, um zu sich selbst zu finden. Fünf Sterne von Herbstaster!
  • Unglaublich

    5
    von Conny C.
    Ich war selten von einer Geschichte so berührt
  • Unbeschreiblich

    5
    von Paulchen61
    Einfach nur zutiefst berührend mit ein Stil des Schreibens, den man nur äußerst selten findet. Das Worte sehr wohl viel ausdrücken können, das Buch ist der Beweis. Absolut empfehlenswert für Menschen, denen Menschlichkeit nicht fremd ist, oder die sie wieder entdecken möchten.
Impressum und Kontakt - Haftung für Links - Datenschutzerklärung

Software © by Hi Web Wiesbaden
Alle Rechte vorbehalten